Download Algebra für Höhlenmenschen und andere Anfänger: Eine by Jürgen Beetz PDF

By Jürgen Beetz

Wissen Sie schon alles über Zahlen? Es gibt gerade, krumme, gebrochene, aber wie viele? Und rechnen Sie immer richtig? Eine jährliche Inflationsrate von three Prozent ergibt nach 20 Jahren eine Preissteigerung von 60 Prozent – oder sind es seventy five Prozent? Schon Ihre Vorfahren vor 10.000 Jahren hatten bereits das Denken gelernt. Deswegen beschäftigen sie sich in diesen vergnüglichen Geschichten mit grundlegenden mathematischen Kenntnissen: mit Zahlen und Mengen, dem Rechnen und mathematischen Symbolen, Potenzen und ihren Umkehrungen (den Logarithmen), Klammern und Wurzeln, Zinsen und Prozenten, einfachen Gleichungen und ihrer Manipulation und schließlich mit tiefsinnigen Fragen um die severe: die Null und das Unendliche.

Show description

Read or Download Algebra für Höhlenmenschen und andere Anfänger: Eine Einführung in die Grundlagen der Mathematik PDF

Best algebra & trigonometry books

A Concrete Introduction to Higher Algebra

This booklet is a casual and readable creation to raised algebra on the post-calculus point. The techniques of ring and box are brought via examine of the ordinary examples of the integers and polynomials. a robust emphasis on congruence periods leads in a usual strategy to finite teams and finite fields.

Study Guide for College Algebra and Trigonometry

A contemporary method of university algebra and right-triangle trigonometry is supported by means of not obligatory photographs calculator fabric.

Extra info for Algebra für Höhlenmenschen und andere Anfänger: Eine Einführung in die Grundlagen der Mathematik

Example text

Da könne er noch eins draufsetzen, meinte Eddi, denn (a + b) · (c + d) sei – ohne den „Malpunkt“, deswegen habe man ja die einbuchstabigen Symbole erdacht – einfach gleich ac + ad + bc + bd. “, sagte eine helle Stimme im Hintergrund. Wilhelmine Wicca, meist „Willa“ genannt, war zu ihnen getreten und betrachtete die Zeichen im Sand, als ob sie das alles schon wüsste. „Ein guter Anfang. Macht weiter, Jungs. Ich komme dann wieder, wenn ihr wirklich etwas Neues und Spannendes entdeckt habt. “ Eddi beachtete sie nicht.

Und Selbstverständlichkeiten beim Rechnen braucht man hier nicht zu erwähnen. Z. , dass x + 0 = x ist oder x/x = 1 oder x · 1 = x oder x · 0 = 0 oder oder oder… egal, für welche Zahlen x. „Pure Logik! “ Zufrieden lehnte Eddi sich zurück. Nun hatte die Welt der Zahlen ihre endgültige Ordnung! Dachte er… im Gehen lächelte Siggi wissend. 4 Ein einfacher Merksatz, der bei Verwendung des Punktes bei der Multiplikation und des Doppelpunktes bei der Division einsichtig wird, denn „+“ und „–“ bestehen aus Strichen.

Du kannst nicht in Schritt 5 deine unbewiesene Annahme verwenden“, schlug Rudi vor. “, sagte Eddi und fuhr fort: „Schritt 2 und 3 sind ja selbstverständlich: Ich kann auf beiden Seiten einer Gleichung machen, was ich will. Also mit x multiplizieren und y2 abziehen. “ Rudi hatte eine Antwort: „Aber ja doch, ich weiß auch schon, wie ich es dir beweisen kann. Dann muss Gleichung 4 in Ordnung sein und ich kann beide Seiten durch (x − y) dividieren, wodurch (x − y)/(x − y) zu 1 wird und weggelassen werden kann.

Download PDF sample

Rated 4.81 of 5 – based on 22 votes