Download Adaptive Verhaltensentscheidung und Bahnplanung fur by Joachim Schröder PDF

By Joachim Schröder

In der vorliegenden Arbeit wird eine biologisch motivierte Verhaltenssteuerung f?r ein kognitives Automobil vorgestellt, die ein hohes Ma? an R?ckmeldung liefert und damit die Grundlage f?r zuk?nftige Lernverfahren bildet. Weiterhin wird eine universell einsetzbare Bahnplanungskomponente entwickelt. Wesentliches aspect des vorgestellten Ansatzes ist die Repr?sentation von Fahrintention und Fahrzeugumfeld mit Hilfe von dynamischen Gefahrenkarten.

Show description

Read or Download Adaptive Verhaltensentscheidung und Bahnplanung fur kognitive Automobile PDF

Similar technique books

Software Engineering for Modern Web Applications: Methodologies and Technologies (Premier Reference Source)

As glossy agencies migrate from older details architectures to new Web-based platforms, the self-discipline of software program engineering is altering either by way of applied sciences and methodologies. there's a have to research this new frontier from either a theoretical and pragmatic standpoint, and supply not just a survey of latest applied sciences and methodologies yet discussions of the applicability and pros/cons of every.

BTEC National Engineering

This intriguing new scholar textual content masking the center devices of the recent specification will interact and encourage younger engineers. Bursting with full-colour images and illustrations, scholars will locate it effortless to find the entire details they want, with bite-sized chunks of data all associated with the training results.

Additional resources for Adaptive Verhaltensentscheidung und Bahnplanung fur kognitive Automobile

Example text

Situationsgraphenb¨aume k¨onnen damit Interpretations- und Entscheidungsaufgaben u ¨bernehmen. Ein Situationsgraph entsteht durch die Verkettung einzelner Situationen u ¨ber Pr¨adiktionskanten und stellt die zeitliche Entwicklung einer Situation dar. Es handelt sich um einen gerichteten Graphen mit Start- und Endpunkt. Soll eine Situation abgearbeitet (analysiert) werden, so m¨ ussen die zugeh¨origen spezialisierten Graphen von Start- bis Endpunkt ¨ durchlaufen werden. Pr¨adiktionskanten besitzen eine Ubergangswahrscheinlichkeit, um 16 Kapitel 2.

Bildquelle: [M¨ uller 06]. 1 Allgemeine Ans¨ atze zur Bahnplanung Mit dem Continuous-Curvature-Path-Planner (CCPP) [Scheuer 96, Scheuer 97] wird eine M¨oglichkeit vorgestellt, um f¨ ur ein Fahrzeug mit Automobil-Kinematik Bahnen mit kontinuierlicher Kr¨ ummungs¨anderung zu planen. Ausgehend von einer Startkonfiguration (xs , ys , θs ) wird ein kollisionsfreier Pfad zur Endkonfiguration (xg , yg , θg ) errechnet, welcher sich aus Klothoidenst¨ ucken zusammensetzt und damit die geforderte Bedingung nach sprungfreien Soll-Lenkwinkeln erf¨ ullt.

Letztendlich m¨ ussen die Modelle f¨ ur die Verhaltenssteuerung von menschlichen Fahrern hinterlegt und von diesen nachvollzogen und bewertet werden. Menschliche Entscheidungs- und Fahrverhalten sollen aus den folgenden Gr¨ unden die Modellierung der Verhaltenssteuerung bestimmen: • Menschliche Fahrer beherrschen komplexe dynamische Verkehrssituationen. • Modellwissen ist durch die gegebene Komplexit¨at und Situationsvielfalt nie vollst¨andig vorhanden. Ein menschlicher Fahrer macht dies durch reaktive Verhalten wett.

Download PDF sample

Rated 4.51 of 5 – based on 3 votes